Über PRO HOMBRECHTIKON

Weil die Naturschutzverordnung von 1966 bei Bevölkerung und Bewirtschaftern auf Ablehnung stiess, wurde der „Verband zum Schutze des Lützelsees“ ins Leben gerufen. Ziel war es, durch Information das Verständnis für den Naturschutz in unserer Gemeinde zu fördern und als Vermittler zwischen Bevölkerung und Behörden zu wirken. Allmählich erweiterte sich das Feld auch zu kulturhistorischen Werten und neben Vorträgen wurden auch Ausstellungen auf dem Hof Breitlen organisiert.

1990 konnte das "Stricklerhuus", genau 300-jährig, als Dorfmuseum eröffnet werden. Seither steht der Betrieb des Dorfmuseums mit lebendig gestalteten Wechselausstellungen im Vordergrund der Vereinsaktivitäten.

Die Titel der bisherigen Ausstellungen

Inventargruppe

Zum kulturgeschichtlichen Bereich von Pro Hombrechtikon gehört eine Sammlung alter Gegenstände, die sorgfältig inventarisiert werden.

Die Inventargruppe hat folgende Aufgaben aus:

  • Entgegennahme von Objekten, welche mit der Gemeinde Hombrechtikon einen engeren Bezug haben.
    Das Alter der Gegenstände ist dabei nicht massgebend.
    Beispiel: Festschrift der Schulhaus-Einweihung, Fotos von Vereinen, alte Wegweiser, Schürze des Dorfbäckers
  • Sichtungen, ev. Reinigung, Inventarisation und Einlagerung dieser Objekte (Reparaturen sind ausgeschlossen).
  • Sammeln und Aufbereiten von Zeugnissen der Gegenwart aus der Gemeinde.
    Beispiel: Tondokumente von Interviews mit Einwohnern, Zeitungsartikel, Fotos über Bautätigkeit
  • Ausgabe geeigneter Objekte aus dem Fundus (zur Zeit ca. 2'000 Objekte) für die Verwendug in Wechselausstellungen im Dorfmuseum Stricklerhus
  • Ermöglichen von Forschungsarbeiten für interessierte Personen
    Beispiel: Transkription alter Dokumente, Verfassen einer Dorfchronik, Aufarbeitung Nachlass Fritz Vögeli

Gesammelt werden:

  • Pläne, Zeitungsberichte, etc. über Hombrechtikon, Feldbach und das übrige Gemeindegebiet
  • Alte Ansichten, Fotos und Bilder
  • Dokumente zu Gebäuden (z.B. Kaufbriefe)
  • Erinnerungsstücke zu Personen: Fotos von ihnen persönlich und ihrer Arbeit, typische Gegenstände aus ihrer Tätigkeit, Lebenslauf, Stammbäume, etc.
  • Unterlagen von ehemaligen Firmen und Betrieben
  • Textilien, Hüte aus alten Zeiten, Tisch- und Bettwäsche, Stickereien
  • Bücher, Fachliteratur und Kataloge
  • Altes Werkzeug und Handwerksutensilien
  • Haushaltsgegenstände vergangener Zeiten
  • Kinderwagen, Spielzeug, Spazierstöcke, Schirme aus alten Zeiten
  • Alles rund ums Brauchtum

Bedingungen

Bei jeder Haushalträumung denken Sie an uns!
Wichtig ist allerdings, dass ein Bezug zu Hombrechtikon vorhanden und bekannt ist, woher das Dokument oder der Gegenstand stammt.
Eine Bitte: Geben Sie nichts ab, ohne vorher Kontakt aufgenommen zu haben.

Über Ihren Anruf freuen sich:

Walter Schmid 055 244 19 30